Automatische Beimengungstrennung

Die automatische Beimengungstrennung ist dafür vorgesehen, stückige Beimengungen aus einem Kartoffel-Fremdbesatz-Gemenge vorrangig auf der Erntemaschine auszusondern.

Beschädigungen bei Transport und Einlagerung werden dadurch vermindert und gleichzeitig das Transportvolumen optimal ausgenutzt.

Funktionsweise

Eine Erkennungseinheit über einem 10-reihigen Kanalband wertet die von den Objekten hervorgerufenen Signale aus und unterscheidet zwischen Fremdbesatz und Kartoffeln.

Anschließend erfolgt die Aussonderung der stückigen Beimengungen.

Technische Daten

  • Hydraulisch angetriebenes, 10-reihiges Kanalband mit selbst entwickeltem Profil
  • Erkennungseinheit
  • Pneumatische Auswerfereinheit, bis 25 Hz
  • Spannungsversorgung über das Bordnetz des Zugmittels
Automatische Beimengungstrennung
Automatische Beimengungstrennung